E-Portfolio: Entwicklung und Verwendung

Da gerade heute in einer Runde von Dozentinnen und Dozenten des Sprachenzentrums der Universität Zürich und der ETH Zürich die Frage diskutiert wurde, weshalb es das „Europäische Sprachenportfolio“ nicht in einem kleineren Format als einem A4-Ordern gäbe resp. ob dieses nicht auch in elektronischer Form geführt werden könnte, fiel mir der Beitrag, den ich kurz darauf im e-portfolio-blog las, besonders auf:

mob77_1212682430.jpgMOSEP – More Self-Esteem with my E-Portfolio ist ein europäisches Projekt, welches über das Leonardo da Vinci Programm 2006-08 finanziert wurde. Ziel des Projekt ist die Entwicklung von Massnahmen für die Verwendung von E-Portfolios, um das Selbstwertgefühl von Jugendlichen im Alter von 14-16 Jahren zu fördern.  


Das auf Deutsch übersetzte Video von Graham Attwell gibt einen guten Ein- und Überblick was e-Portfolios sind, wie sie entwickelt und verwendet werden. Manchmal scheint die deutsche Übersetzung zwar etwas fremd für den englischsprachigen Kontext und auch die Unterscheidung zwischen „altem“ und „neuem“ Lernen leuchtet mir, so wie sie im Video dargestellt wird, nicht ganz ein. Insgesamt gefällt mir das Video aber sehr gut!

Dieser Beitrag wurde unter Hochschullehre, Medienpädagogik, Web2.0 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu E-Portfolio: Entwicklung und Verwendung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*