Das Handy in der Schule / Medienschrottplatz

Wieder einmal wurde ich via den Medienpädagogik-Praxisblog auf zwei Publikationen/Veröffentlichungen aufmerksam gemacht, die ich an dieser Stelle gerne erwähnen möchte. Die erste betrifft die relativ frische Broschüre „Handy in der Schule “ Mit Chancen und Risiken kompetent umgehen„, welche Materialien/Anregungem/Ideen für sämtliche Schulstufen bereitstellt.

Bildschirmfoto 2014-11-27 um 11.44.51

Die zweite Veröffentlichung betrifft den Elektorschrott resp. unseren Umgang damit. Hier der Text des Medienpädagogik-Praxisblogs:

Digitalisierung ist super. Allerdings geht sie bisher einher mit einem teilweise rücksichtslosen Verbrauch von Ressourcen und gleichzeitig riesigen Müllbergen. Diese Kehrseite der Medaille sollte daher auch Teil der Auseinandersetzung mit Medien sein, denn auch die Nutzer_innen haben es in der Hand, mit ihrem Konsum die Müllberge zu reduzieren.

Mit der kurzen Videodokumentation «Regolith» gibt es für die Medienpädagogik nun gutes Material, um das Thema «Elektroschrott» insbesondere mit Jugendlichen zu thematisieren. In dem Film wird eine Gruppe von Jugendlichen auf dem riesigen Elektroschrott-Markt in der Hauptstadt Ghanas bei ihrer Arbeit begleitet. Dabei steht ihr persönliches Schicksal im Mittelpunkt und es werden bewusst keine Hintergründe geschildert. Gerade deswegen ist die Doku meiner Meinung nach hervorragend geeignet für einen Einstieg in eine Auseinandersetzung mit dem Thema.

Ich habe mir das Video angesehen und finde ebenfalls, dass es – gerade weil bewusst auf Hintergrundinformationen verzichtet wird – sehr nachdenklich stimmt.

Dieser Beitrag wurde unter Medienpädagogik, Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*